guapa buch von saleem Haddad

Guapa Buch: Der Debutroman von Saleem Haddad

Guapa Buch von Saleem Haddad – Pünktlich zur Leipziger Buchmesse kommt ein Buch, das es in sich hat: Das „explosive Debüt“ (The Guardian) Guapa von Saleem Haddad begeistert Publikum und Rezensenten. taz-Autor Stefan Hochgesand schwärmt: „Guapa entwickelt keinen harmlosen Sog, sondern einen Mahlstrom, der einem die letzte Träne entreißt, aber einen auch verzaubert lächeln lässt.“ Der Roman führt die Liste „Bücher, die uns begeistert haben“ im i-D Magazine an. Doch worum geht es in dem Buch?

Über das Buch

Der Leser folgt vierundzwanzig Stunden im Leben des jungen Rasa, die alles verändern: In einem namenlosen Land im Nahen Osten erschüttern gewaltsame Proteste die politische Ordnung. Der Arabische Frühling steht am Scheideweg zwischen Militärdiktatur und islamischem Regime. Und auch Rasas Welt gerät völlig aus den Fugen. Auf der Suche nach seinem besten Freund, der in den Gefängnissen der Machthaber gefoltert wird, streift er durch die Slums seiner Stadt. Nach Hause zu gehen wagt er nicht, denn seine Großmutter hat sein unaussprechliches Geheimnis entdeckt. Während die wichtigsten Beziehungen in seinem Leben zu zerbrechen drohen, muss Rasa seinen Platz in einer Gesellschaft finden, die ihn vielleicht niemals akzeptieren wird.

Schonungslos und hochaktuell

Schonungslos und ergreifend erzählt Saleem Haddad in seinem Debütroman von einer unmöglichen Liebe in Zeiten radikaler Umbrüche – ein hochaktuelles Thema: „Ein spannender Roman, fesselnd von der ersten Seite an, wie gemacht für unsere Zeit“, befindet Roberto Manteufel in der Siegessäule. Und Thomas Abeltshauser urteilt im Mannschaft Magazin: „Der Debütroman bietet Einblick in den kaum bekannten Alltag einer jungen, queeren Generation im Nahen Osten.“

Lesungen und Buchpremiere

Neben einer Lesung auf der Leipziger Buchmesse gibt es auch in Berlin die Möglichkeit, Saleem Haddad live zu erleben. Die Deutschlandpremiere von Guapa findet am 28. März im Literarischen Colloquium Berlin statt, moderiert von Antje Rávic Strubel. Im Mai ist Saleem Haddad dann zu Gast beim Queer Festival Heidelberg und im Juni in Wien. Weitere Lesungstermine folgen.

Über den Autor

Der 1983 in Kuwait-Stadt geborene Autor ist der Sohn einer irakisch-deutschen Mutter und eines libanesisch-palästinensischen Vaters. Er verbrachte prägende Jahre in Jordanien, Kanada und Großbritannien. Für Ärzte ohne Grenzen leistete er humanitäre Arbeit in Syrien, im Jemen und im Irak. Saleem Haddad lebt in London. Guapa ist sein erstes Buch.

guapa bei brunos.de

Info: Übersetzt von Andreas Diesel
Autor: Saleem Haddad
Umschlag: Klappbroschur
Verlag: Albino Verlag
Seiten: 400
Sprache: Deutsch
New Arrival: März 2017

 

Jetzt bestellen